Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Heute ist Red Hand Day - Kinder sind keine Soldaten

Seit über 10 Jahren gibt es jetzt die Aktion und den Red Hand Day am 12. Februar, den internationalen Gedenktag an das Schicksal von Kindersoldaten. Hunderttausende rote Handabdrücke wurden schon in über 50 Ländern gesammelt und an Politiker und verantwortliche übergeben, darunter der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, der deutsche Außenminister und der Bundespräsident. Doch trotz vieler wichtiger Erfolge gibt es immer noch 250.000 Kindersoldaten weltweit.

 

Deshalb haben zahlreiche meiner Kolleg*innen und ich auch dieses Jahr wieder ein Zeichen gegen den Missbrauch von Kindern als Soldaten gesetzt. Wir sehen hier die Bundesregierung in der Pflicht. Als drittgrößter Waffenexporteur hat die Bundesregierung die Verantwortung, deutsche Rüstungsexporte insbesondere von Kleinwaffen in Krisengebiete zu verhindern, weil gerade diese in die Hände von Kindersoldaten geraten können. Auch bei den oft langwierigen Aufenthalts- und Asylverfahren hierzulande muss unbedingt das Kindeswohl vorrangig berücksichtigt werden. Auch die medizinische und psychologische Versorgung von Kindersoldaten, die als Flüchtlinge nach Deutschland kommen muss dringend verbessert werden.