Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Mit einer Pandemiewirtschaft Leben retten

Zusammen mit Annalena, Robert, Toni, Katrin und anderen hat Katharina ein Papier geschrieben, in dem sie den Aufbau einer Task Force, die sich mit der Frage beschäftigen soll, wie die Produktion dringend benötigter medizinischer Schutzgüter wie Schutzmasken, Schutzkleidung, Beatmungsgeräte, Desinfektionsmittel und anderes hochgefahren werden kann.

Es ist ermutigend, wie viele Unternehmen hier schon in Eigeninitiative vorangegangen sind. Doch es gibt eine Reihe an Herausforderungen, die durch die Bundesregierung gelöst werden müssen. In dem Papier zur Pandemiewirtschaft wir beschrieben, was aus unserer Sicht jetzt notwendig ist.

Gegenüber dem Handelsblatt hat Katharina erklärt, warum es ein Fehler ist, dass die Regierung jetzt nicht handelt.

Das Papier findet ihr hier (pdf), den Artikel hier.