Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Katharina zu Besuch bei Ford in Köln

Wie geht‘s weiter mit der Produktion von Ford am Standort Köln? Welche politischen Rahmenbedingungen sind notwendig, um die Wende zur emissionsfreien Mobilität erfolgreich zu gestalten? Und wie sieht gute Verkehrspolitik für Köln aus? Das waren Fragen, die Anton Hofreiter, Arndt Klocke und ich heute mit dem Management von Ford Deutschland, insbesondere mit Gunnar Hermann, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der Ford Werke diskutiert haben. Wir sind überzeugt: Im Wandel zur nachhaltigen Mobilität liegt die einzige Zukunft für die Automobilindustrie. Auch für Ford. Damit das gelingt, braucht es verlässliche politische Zieldaten, zB für den Ausstieg aus dem Verbrennungsmotor und eine Politik die Strukturwandel aktiv gestalten. Aus diesem Grund haben Arndt und ich einen offenen Brief an NRW Ministerpräsident Laschet und Wirtschaftsminister Altmaier geschrieben, eine Strukturwandelkommission für die Automobilindustrie einzurichten!

Tags: