Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Tagesspiegel: TTIP Gegner spüren Rückenwind

DSC_0025b gespiegelt.jpg

Foto von Johanna Fecke
Foto von Johanna Fecke

Am 19. Oktober geht es in die elfte Verhanslungsrunde zwischen EU-Kommission und US-Regierung zum umnstrittenen Handelsabkommen TTIP. Aber die Proteste in Europa werden immer lauter. Mittlerweile hat das europaweite Bündnis 'Stop TTIP'  3 Millionen Unterschriften gegen TTIP und die damit einhergehende Aushebelung demokratischer Prozesse sammeln können. Und auch in Deutschland sind die Proteste unüberhörbar: die Woche vor der Verhandlungsrunde gehört dem Protest: Am 10.Oktober wird es in Berlin in eine Großdemo 'Stop TTIP & Ceta' geben, zu der Menschenrechtsorganisationen, Umweltverbände, globalisierungskritische Organsiationen, aber auch Gewerkschaften und Parteien aufrufen. Natürlich ganz vorne dabei die Grünen, und ihre wettbewerbspolitische Sprecherin Katharina Dröge, die schon letzte Woche mit vielen Kolleginnen und Kollegen vor dem Kanzleramt gestanden hatte. Anlass war ihr Unmut wegen der Unzugänglichkeit zu den Dokumenten und Leseräumen für Mitglieder des Parlamentes. Dazu berichtet heute der Tagesspiegel aus Berlin.

Tags: