Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Frauen sind auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor benachteiligt. Sie verdienen im Durchschnitt rund 22 Prozent weniger als Männer. Und dieser sogenannte „Gender Pay Gap“ zeigt, dass Arbeit in unserem Land viel zu häufig nicht entsprechend ihres Wertes entlohnt wird. Wir Grünen wollen das nicht weiter hinnehmen und haben deshalb den Antrag Frauen verdienen gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit (Drucksache 18/6550) eingebracht. Darin fordern wir die Bundesregierung auf, sich endlich konsequent für eine gerecht Bezahlung von Frauen einzusetzen. Die dafür notwendigen Maßnahmen haben wir in unserem Antrag skizziert. Wir fordern, dass die Tarifpartner dazu verpflichtet werden ihre Verträge auf Entgeltdiskriminierung hin zu untersuchen, die Antidiskriminierungsstelle des Bundes muss mehr Personal erhalten und im Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz muss endlich ein Verbandsklagerecht etabliert werden. Wenn die Bundesregierung es ernst meint mit der Gleichstellung von Frauen, muss sie jetzt handeln.