Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Rede zur Rolle des Staates in der Coronakrise

„Ich hätte nie gedacht, dass ich der FDP das mal empfehlen würde: Hören Sie auf die Wirtschaft, sprechen Sie mit den Unternehmen“, sagte Katharina heute im Bundestag. Was Unternehmen derzeit wirklich umtreibt, ist nicht die Angst vor dem Ende der Marktwirtschaft – es ist die Angst vor der Insolvenz.

Umso seltsamer ist es, wenn die FDP staatliche Hilfen als Fehler beschreibt. Als Grüne sind wir nicht der Auffassung, dass sich der Staat dauerhaft an Unternehmen beteiligen sollte. Aber befristet ist das in dieser Krise notwendig. Und dann ist auch richtig, wenn der Staat ein Mitspracherecht hat. Die Steuergelder sollen schließlich vernünftig eingesetzt werden. Dazu gehört natürlich auch der Klimaschutz!

Die ganze Redet könnt ihr euch hier ansehen und hier nachlesen.