Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Das Bundeskartellamt braucht mehr Mitarbeiter

Das Bundeskartellamt hat nicht genug Mitarbeiter für den Aufbau des Wettbewerbsregisters. Dort sollen künftig Unternehmen elektronisch gespeichert werden, bei denen es zu Straftaten und Ordnungswidrigkeiten gekommen ist. Mehr als 30 Mitarbeiter braucht die Behörde – 17 hatte sie im vergangenen Jahr, wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Frage von Katharina hervorgeht. „Öffentliche Aufträge dürfen nur an Unternehmen gehen, die fair spielen“, sagte Katharina dem „Handelsblatt“.

Den Artikel findet ihr hier, die sehr dürftige Antwort der Bundesregierung hier.