Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Marktkonzentration im Agrarmarkt stoppen

Nach Syngenta und ChemChina, nach Dow und DuPont fallen jetzt auch noch die Schranken für Bayer und Monsanto. Die EU-Kommission hat die Fusion genehmigt. Aus sieben großen Konzernen, die es in der Agrarchemie bis vor kurzem noch gab, werden jetzt vier Giganten. Landwirte und Umwelt werden den Preis dafür zahlen. Und auch Regierungen stehen dem Lobbydruck immer größerer Konzerne gegenüber. Wir fordern die Bundesregierung auf, sich diesem Trend entgegenzustellen. Hier geht es zu unserem Antrag (pdf).