Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Mit Henriette Reker bei Start Up Mobile Box

Was passiert mit alten Handys? Meistens landen sie im Müll oder in der Schublade. Ziemliche Ressourcenverschwendung! Donnerstag haben Henriette Reker und ich uns beim Unternehmen Mobile-Box angeschaut, wie das besser geht.

Mobile Box hat das Thema Ressourcenschutz zur Gründungsidee gemacht, indem sie  Handys reparieren und ihnen ein zweites Leben geben. Dabei kooperiert das Umwelt-Startup mit der Caritas Wertearbeit und Gemeinnützigen Werkstätten Köln. Und die Handy-Sammelpartner werden durch Spenden direkt unterstützt.

Wir haben dabei gelernt: 41 Handys erhalten mehr Gold als 1 Tonne Golderz. Hinzu kommen viele andere Rohstoffe und Seltene Erden. Werden die für neue Handys abgebaut, geschieht dies meist mit umweltschädlichen Methoden und unter menschenunwürdigen Bedingungen. Und der ganze E-Schrott aus Europa wird häufig auf Müllkippen im Globalen Süden entsorgt und richtet dort immensen Schaden an Umwelt und Natur an.

Da wir GRÜNEN uns für Kreislaufwirtschaft stark machen, sind solche Projekte aus unserer Sicht sehr unterstützenswert. Mehrfachnutzung, Reparatur, Wiederaufbereitung und Recycling sind essentieller Bestandteil, um den Rohstoffverbrauch zu reduzieren und Müll zu vermeiden. Durch Veränderungen von Produktdesignvorgaben wollen wir Hersteller künftig dazu bringen, dass Produkte besser repariert werden können.

Danke Till von Pidoll und Eric Schuhmacher für die interessante Führung. Und wie schön, dass ich bei dieser Gelegenheit auch unsere tolle OB Kandidatin Henriette Reker wiedersehen konnte! Und wer ein Altgerät noch loswerden möchte, Grüne Köln haben am Ebertplatz eine Sammelbox von Mobile-Box stehen!

 

Tags: