Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Hambacher Wald darf nicht sterben

RWE will den Hambacher Wald abholzen. Der mehrere tausend Jahre Wald soll weichen, damit RWE weiter klimaschädliche Braunkohle abbauen kann. Katharina hat heute morgen bei "Deutschlandfunk Kontrovers" mit Frank Weigand von RWE und dem FDP-MdB Reinhard Houben diskutiert und dargelegt, warum eine Rodung des Hambacher Walds und das Festhalten von RWE an der Kohle aus Klimaschutzgründen widersinnig ist. Will Deutschland seine Ziele aus dem Pariser Klimavertrag noch einhalten, müssen wir eher heute als morgen mit dem Ausstieg aus der Kohle beginnen. Dann kann auch der Hambacher Wald erhalten bleiben.

Die Diskussion kann man hier nachhören.