Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Zusatzerklärungen zu Mercosur reichen nicht aus

Und wieder wurde eine alarmierende Rekordmarke erreicht. Die fortschreitende Vernichtung des Amazonas Regenwaldes ist eine Katastrophe globalen Ausmaßes.
Rohstoffe und Produkte für den europäischen Markt dürfen nicht zur Zerstörung des Regenwaldes und Vertreibung von Menschen beitragen. Das sollte handelspolitisch klar geregelt werden.
Auch einige große Handelsunternehmen fordern nun EU-Regeln gegen die Zerstörung des Regenwaldes. Es ist sehr gut, dass sie sich positionieren!
CDU und SPD müssen jetzt endlich mit Blick auf das Mercosur Abkommen handeln und deutlich machen, dass Deutschland das Abkommen so nicht ratifizieren wird. Es braucht eine verbindliche Zusage zum Schutz des Amazonas Regenwaldes, es braucht verbindliche Umwelt- und Menschenrechtsstandards. Zusatzerklärungen zum Vertragstext reichen nicht aus, es braucht grundlegende Änderungen des Vertragstextes.

 

Tags: