Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Handel mit Walfleisch stoppen - Kleine Anfrage 18/1559

Kopf.JPG

Foto von Johanna Fecke
Foto von Johanna Fecke

Zusammen mit meinen Kolleginnen Steffi Lemke und Valerie Wilms sowie weiteren Grünen, haben wir eine Anfrage an die Bundesregierung zum Thema Handel mit Walfeisch gestellt. Das Washingtoner Artenschutzübereinkommen verbietet den Handel mit Walprodukten. Dennoch wurde immer wieder Walfleisch an Deutsch Häfen verladen. Wir haben die Bundesregierung gefragt, wie sie zu einem Verbot der Verladung von Walfleisch in Deutschland steht.

Wie auch in zahllosen anderen Bereichen will die Bundesregierung auch hier keine verpflichtenden Regeln setzen. Stattdessen sollen "freiwillige Selbstverpflichtungen" das Problem beheben. Das diese Herangehensweise nicht funktioniert, haben wir leider schon bei etlichen anderen Themen gesehen.

Wir fordern die Bundesregierung zum Handeln auf. Wer es mit dem Schutz von Walen ernst meint, darf nicht zulassen, dass Walfleisch in deutschen Häfen verladen wird.

Unsere Anfrage Möglichkeiten zum Stopp von Walfleischtransit durch deutsche Häfen (Drucksache 18/1559) und die Antwort der Bundesregierung sind hier zu finden.