Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


UBER darf keine unfairen Vorteile haben

DSC_9959b gespiegelt klein.jpg

Foto von Johanna Fecke
Foto von Johanna Fecke

Das Landgericht Frankfurt hat entschieden, dass das Unternehmen “UBER” seine Fahrdienstleistungen vorerst nicht mehr anbieten darf. Hierzu, und zu der grundsätzlichen Frage der digitalen ShareEconomy und deren Regulierung in Deutschland habe ich dem Tagesspiegel ein Interview gegeben.

Es ist hier zu finden: http://www.tagesspiegel.de/politik/gruenen-politikerin-katharina-droege-...