Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Anfrage: Investitionsschwäche in Europa angehen

In Deutschland wird zu wenig investiert. Sowohl der Staat als auch private InvestorInnen haben ihre Investitionen in den vergangenen Jahren reduziert. Dies hat nicht nur in Deutschland negative Auswirkungen, auch andere EU-Länder sind hiervon betroffen. In ganz Europa gibt es zu wenige Investitionen. Erschreckend hohe Arbeitslosenquoten sind die Folge. Wir haben die Bundesregierung deswegen gefragt, welche Lösungsansätze sie hierfür hat. 

Unsere Anfrage Ursachen der anhaltenden Investitionsschwäche in Europa und Lösungsoptionen im Rahmen des Stabilitäts- und Wachstumspakts Drucksache 18/2791 und die Antwort der Bundesregierung sind hier zu finden.