Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Mehr Tempo bei Anpassung des Postgesetzes

Zur partiellen Anpassung des Postgesetzes kommentierte Katharina, dass es endlich zu einer großen Reform kommen soll: "Auch Katharina Dröge, wettbewerbspolitische Sprecherin der Grünen, fordert mehr Tempo. [...] Damit müsste sich die Netzagentur für das deutsche Porto also weiterhin an Gewinnen anderer europäischer Postgesellschaften orientieren. Die Grünen-Politikerin Dröge fordert stattdessen, sich bei der Prüfung allein auf die Kosten und Renditeansprüche der Deutschen Post zu stützen, wie es bis 2015 üblich war."

Hier könnt ihr den ganzen Artikel der FAZ lesen.