Grüne Bundestagsabgeordnete aus Köln


Katharina bei PHOENIX über gerechtere Weltwirtschaft

Heute morgen war ich im Tagesgespräch bei PHOENIX. Anlass für das Interview war das Weltwirtschaftsforum in Davos und die Frage was sich für ein gerechteres Weltwirtschaftssystem ändern muss. Viel!
Wir können wirtschaftspolitisch nicht einfach so weiter machen. Denn zum einen verschärft sich die hohe soziale Ungleichheit immer weiter. Es braucht daher endlich eine Weltwirtschaftspolitik, die auf Gerechtigkeit, insbesondere auch für den Globalen Süden, setzt.
Zum anderen kommt nach der Pandemie die nächste, noch größere Krise – die Klimakrise – auf uns zu. Wir sind also im entscheidenden Jahrzehnt um Umzusteigen auf eine Wirtschaftsweise, die die Endlichkeit der natürlichen Ressourcen berücksichtigt.
 
Konkret heißt das also:
- Investitionen in Grüne Wirtschaft und Kreislaufwirtschaft
- Unternehmen durch ein Lieferkettengesetz in die Pflicht nehmen
- Faire Handelsverträge mit dem Globalen Süden
- Neue Handelsbeziehungen und -abkommen, die Klimaschutz und Schutz der Menschenrechte als Kernelemente festlegen
 
Wer Lust hat, kann sich das Interview hier anschauen.